Project Logo

PIA

Typ:
Projekt
Stand:
29.06.2022
Medizinische Fachrichtungen:
Chirurgie // Gynäkologie // Innere Medizin // Onkologie // Psychiatrie und Psychotherapie // Psychosomatische Medizin u. Psychotherapie
Sonstige medizinische Fachrichtung:
Senologie
Projekt von:
01.08.2018
Projekt bis:
31.12.2025
Schlagwörter:
mental Health // mobile Health // Netzwerk/Vernetzung // Praxis- und Patientenmanagement // Qualitätssicherung // sektorenübergreifend // Videosprechstunde
Versorgungsebene:
ambulante Versorgung // Prävention/Gesundheitsförderung
Zielsetzung:

Die PIA Applikation gewährleistet die Erfassung von Patient Reported Outcome Measures (PROMs) sowie der Patient*innenbedürfnisse und kann als bi-direktionale Kommunikationsplattform genutzt werden. Echtzeitinformationen für die Patient*innen zum Status ihrer Erkrankungen stärken die Entscheidungs- und Diskussionsgrundlage. Der Behandlungspfad wird individuell angepasst (z. B. digitale Rückmeldung an das Verosrgungsnetzwerk bei höhergradigen Nebenwirkungen), um die Bedarfskoordination von Nachsorgeleistungen zu ermöglichen. Durch digitale Behandlungspläne im Rahmen der PIA-Plattform werden Therapieadhärenz, Erkennen und rechtzeitiges Behandeln von kritischen Nebenwirkungen verbessert. Diese Elemente werden mit Algorithmen des maschinellen Lernens angereichtert, um in einem selbstlernenden System Benachrichtigungen und Inhalte der individuellen Lebenssituation anzupassen.

Beschreibung

Zur technischen Unterstützung von Internet- und Mobile-basierten Interventionen (IMIs) wurde PIA als eHealth-Plattform entwickelt. Zur Verbesserung und Unterstützung des PRO (Patient Reportet Outcome) sowie zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung können IMIs als orts- und zeitunabhängige Angebote beitragen. Weiterhin kann mithilfe von PIA die Erfassung der Patient Reported Outcome Measures (PROMs) sowie Patient*innenbedürfnisse genutzt werden. Dies ist insbesondere wichtig für das Symptommonitoring, die Risikoerfassung, die Therapiekoordination oder als edukativer Ratgeber.

PIA steht auf drei Säulen: Content-Management-System (webbasiert), Careportal (webbasiert), Patienten-Applikation (Android, iOS)

Abgeleitete Maßnahmen

Interventionen, Module und Content werden projektspezifisch vorgehalten.

Zusätzliche Maßnahmen

Ansprechpartner stehen projektspezifisch zur Verfügung.

Informationsgewinnung und -übertragung

Keine Angabe durch den Projektträger

Informationsempfänger und -verarbeitung

Im Rahmen von Forschungsprojekten werden entsprechende Verträge zum Datenschutz geschlossen.

Die Daten werden auf Servern der Hetzner Online GmbH gespeichert. Entsprechende Verträge zur Auftragsverarbeitung wurden geschlossen.

Zielgruppe:

Die Zielgruppen sind projektspezifisch, z. B. Schwangere, Familien, Patient*innen nach Mammakarzinom

Einschlusskriterien

Die Ein- und Ausschlusskriterien sind projektspezifisch.

Ausschlusskriterien

Die Ein- und Ausschlusskriterien sind projektspezifisch.

Teilnehmende Versicherte:

Einzugsgebiet: Bundesweit


Einzugsgebiet: Bundesweit

1. Kostenträger:

öffentliche Mittel z. B. Innovationsfonds

2. Kostenträger:

öffentliche Mittel z. B. Innovationsfonds

Teilnehmende Leistungserbringer:

Hebammen // Krankenhäuser // Psychologe/in // Weitere nichtärztliche Gesundheitsberufe // Ärzte

Weiterführende Informationen

Keine Angabe durch den Projektträger

Durchführung einer Evaluation:

Laufend

Typ der Evaluation:

Compliance // Medizinisch // Sonstige // Technisch // Usability // Ökonomisch

Ziele der Evaluation:

Qualitätssicherung und -steigerung, Verbesserung der Usability, Kundenbindung

Art/Typ des Evaluationskonzeptes:

Keine Angabe durch den Projektträger

Art des Evaluationsdesigns:

Keine Angabe durch den Projektträger

Art der verwendeten Daten:

Keine Angabe durch den Projektträger

Outcome

projektspezifisch

Intervention

projektspezifisch

Kontrollgruppe

projektspezifisch

Patientenkollektiv

projektspezifisch

Vorhandene Rechtsgrundlage

Keine Angabe durch den Projektträger

Zusätzliche Rechtsgrundlage

Keine Angabe durch den Projektträger

Genutzte Förderprogramme

Keine Angabe durch den Projektträger

Verwendete Standards:

Keine Angabe durch den Projektträger

Weitere verwendete Standards:

Keine Angabe durch den Projektträger

Verwandte Projekte:

Keine Angabe durch den Projektträger

Wählen Sie

Kontakt

Gesamtprojektleitung:

Institut Frauengesundheit GmbH
Dr. rer.nat. Armin Bauer
Calwerstr. 7
72076 Tübingen

Ärztliche Projektleitung:

projektspezifisch

Vernetzungsgraph