Project Logo

Verminderung des Dialyserisikos

MinDial

Typ:
Projekt
Stand:
30.05.2022
Medizinische Fachrichtungen:
Nephrologie
Projekt von:
01.01.2022
Projekt bis:
30.06.2025
Schlagwörter:
chronisch // Diabetes mellitus // Epidemiologie // Koronare Herzkrankheit // Krankenhausinformationssystem // Monitoring // Netzwerk/Vernetzung // Qualitätssicherung
Versorgungsebene:
stationäre Versorgung
Zielsetzung:

Ein risikobasiertes Entlassungsmanagement bezogen auf das vorhergesagte 5-Jahres-Risiko für ein terminales Nierenversagen führt zu bedarfsgerechter Facharztversorgung bei chronischer Niereninsuffizienz und verringert bei Patienten mit hohem Risiko zum einen den weiteren Abfall der Nierenfunktion anhand der geschätzten glomerularen Filtrationsrate (eGFR). Zum anderen wird der Anteil be-troffener Patienten mit unkontrollierter Hypertonie –und/oder HbA1c bei Diabetikern- sowie mit nicht-leitliniengerechter Medikation verringert.

Einschlusskriterien

Keine Angabe durch den Projektträger

Ausschlusskriterien

Keine Angabe durch den Projektträger

Teilnehmende Versicherte:

Geplante Anzahl: 425
Einzugsgebiet: DE Nordrhein-Westfalen


Geplante Anzahl: 425
Einzugsgebiet: DE Nordrhein-Westfalen

1. Kostenträger:

Innovationsfonds

2. Kostenträger:

Innovationsfonds

Teilnehmende Leistungserbringer:

Krankenhäuser // Ärzte

Weiterführende Informationen

Keine Angabe durch den Projektträger

Durchführung einer Evaluation:

Vorgesehen

Typ der Evaluation:

Medizinisch // Ökonomisch

Art/Typ des Evaluationskonzeptes:

Keine Angabe durch den Projektträger

Art des Evaluationsdesigns:

Keine Angabe durch den Projektträger

Art der verwendeten Daten:

Keine Angabe durch den Projektträger

Vorhandene Rechtsgrundlage

Keine Angabe durch den Projektträger

Zusätzliche Rechtsgrundlage

Keine Angabe durch den Projektträger

Genutzte Förderprogramme

Keine Angabe durch den Projektträger

Verwendete Standards:

Keine Angabe durch den Projektträger

Weitere verwendete Standards:

Keine Angabe durch den Projektträger

Verwandte Projekte:

Keine Angabe durch den Projektträger

Wählen Sie

Kontakt

Gesamtprojektleitung:

KfH-Stiftung Präventivmedizin
Prof. Dr. med. Cornelia Blume

Ärztliche Projektleitung:

Knappschaft Kliniken
Prof. Dr. med. Markus Hollenbeck

Vernetzungsgraph