Project Logo

eSano Online-Trainings

eSano

Typ:
Anwendung
Medizinische Fachrichtungen:
Allgemeinmedizin // Arbeitsmedizin, Sozialmedizin // Diabetologie // Endokrinologie // Gastroenterologie // Gynäkologie // Innere Medizin // Kardiologie // Kinder- und Jugendheilkunde // Neurologie // Onkologie // Orthopädie // Pädiatrie // Physikalische und Rehabilitative Medizin // Pneumologie // Psychiatrie und Psychotherapie // Psychosomatische Medizin u. Psychotherapie // Rehabilitation // Rheumatologie
Schlagwörter:
App // Betreuung Angehöriger // Burnout // Case Management // Coaching // Compliance/ Adhärenz // Depression // Diabetes mellitus // DiGA // integrierte Versorgung // interdisziplinär // kassenübergreifend // kognitives Training // Koronare Herzkrankheit // mental Health // mobile Health // Monitoring // personalisierte Medizin // Praxis- und Patientenmanagement // Primärprävention // Schmerztherapie // Sekundärprävention // Tertiärprävention // Übergewicht/ Adipositas // Versorgungsforschung
Versorgungsebene:
allgemeine fachärztliche Versorgung // ambulante Versorgung // Diagnostik // hausärztliche Versorgung // Prävention/Gesundheitsförderung // Rehabilitation // stationäre Versorgung
Zielsetzung:

Internet- und Mobile-basierte Interventionen (IMIs) können als ort- und zeitunabhängige Angebote dazu beitragen, die Gesundheitsversorgung zu verbessern. Das eSano Projekt- und Forschungsteam untersucht die Wirksamkeit und Kosten-Effektivität, Akzeptanz und Inanspruchnahme sowie zugrundeliegende Wirkfaktoren von E-Behavioral und E-Mental-Health Interventionen. Im Fokus stehen therapeutisch begleitete und unbegleitete Selbsthilfeinterventionen, die Kombination der Routineversorgung mit Online-Angeboten ("blended-care/-therapy") sowie die Entwicklung und Erforschung neuer künstlich intelligenter e-Health-Ansätze. Hierbei reicht das Interventionsangebot von Maßnahmen zur Prävention und Behandlung psychischer Störungen über behaviorale Angebote zur Begleitbehandlung körperlicher Erkrankungen bis zur Verbesserung des Gesundheitsverhaltens und der Reduktion von Risikoverhaltensweisen. Den Interventionen zugrunde liegt die im Projektteam in langjähriger Arbeit entwickelte IT-Plattform eSano, die in einem interdisziplinären Team wissenschaftlich kontinuierlich weiterentwickelt und optimiert wird.

Beschreibung

eSano ist eine E-Health-Plattform zur technischen Unterstützung von Internet- und Mobile-basierten Interventionen (IMIs). IMIs können als orts- und zeitunabhängige Angebote dazu beitragen die Gesundheitsversorgung zu verbessern. Die eSano Plattform ermöglicht es IMIs kollaborativ zu erstellen, Nutzenden, wie Patient:innen oder Personen, die eine Gesundheitsförderungsintervention in Anspruch nehmen, bereitzustellen und diese, je nach Interventionsansatz, therapeutisch zu begleiten. Die Plattform besteht aus drei Teilplattformen: einem webbasierten Content-Management-System, einer webbasierten E-Coach Plattform und einer Cross-Plattform Patienten Applikation (webbasiert, Android, iOS). Technologisch folgt eSano dem Konzept der Open-Source Softwareentwicklung (MIT-Lizenz) unter Verwendung der Frontend Frameworks Angular, Ionic und Vue.js (JavaScript, TypeScript) sowie des Backend Frameworks Laravel. Das Backend sitzt hinter einer REST-API und verwaltet die Daten in einer Datenbank. eSano versteht sich als kontinuierliches Entwicklungsprojekt der Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie in Kooperation mit DBIS, UUlm und Medizininformatik, Würzburg. Ziel ist die Entwicklung einer technologischen Infrastruktur zur Erstellung und Bereitstellung verschiedenster Interventionen in einer zentralen Plattform. Durch Validierung der eSano Plattform wird die Konformität mit der Medical Device Regulation sichergestellt. In fortlaufenden Weiterentwicklungszyklen folgen z.B. die Einbindung von KI-basierten Applikationen (Chatbots, Just-in-time Interventions), Mobile Sensing unterstützte Personalisierungsmöglichkeiten (Digital Phenotyping, Expert Systems), REST-APIs zu Krankenhausinformationssystemen, die Einbindung von eSano in die Telematikinfrastruktur, Optimierung der prozess- und datenorientierten Informationssysteme (longitudinal patient-flow), UX- und persuasive Design optimierter Anwendungsszenarien sowie Aspekte der Security und Privacy.

Abgeleitete Maßnahmen

Es werden ggf. Anpassungen der Modulkonfiguration und/oder Feedback als Reaktion auf die ausgefüllten Interventionsmodule durch E-Coaches durchgeführt (falls Interventionen begleitet durchgeführt werden).

Zusätzliche Maßnahmen

Support-Emailadresse sowie zusätzlich Ansprechpartner:innen im Rahmen der Forschungsprojekte.

Informationsgewinnung und -übertragung

Keine Angabe durch den Projektträger

Informationsempfänger und -verarbeitung

Primäre Datenverarbeitung: Universität Ulm. Die Daten werden auf Servern der STRATO AG in Berlin/Karlsruhe gespeichert und verwaltet. Der notwendige ADV-Vertag gemäß Art. 28 DSGVO liegt vor.

Bei Kooperationen im Rahmen von Forschungsprojekten erfolgt ggf. auch eine (i.d.R. pseudonymisierte) Datenweiterleitung an den Evaluator. 
 

Zielgruppe:

Aktuelle Zielgruppen: erwachsene Patient:innen mit Angststörungen oder Depression, Kinder und Jugendliche von Eltern mit psychischen Erkrankungen, Brustkrebsüberlebende mit psychischem Distress.

Generell: Patient:innen mit psychotherapeutischem und Gesundheitsförderungsbedarf.

Einschlusskriterien

Keine allgemeinen Einschlusskriterien, da konfigurierbare Anwendung für verschiedenste Zwecke.

Ausschlusskriterien

Keine allgemeinen Ausschlusskriterien, da konfigurierbare Anwendung für verschiedenste Zwecke.

1. Kostenträger:

Universitäre Eigenmittel
Web: https://www.uni-ulm.de/in/abt-klinische-psychologie-und-psychotherapie/

Adresse:
Lise-Meitner-Str. 16
89081 Ulm
Deutschland

2. Kostenträger:

öffentliche Drittmittel (z.B. Innovationsfonds, BMBF, DFG).

3. Kostenträger:

Universitäre Eigenmittel
Web: https://www.uni-ulm.de/in/abt-klinische-psychologie-und-psychotherapie/

Adresse:
Lise-Meitner-Str. 16
89081 Ulm
Deutschland

4. Kostenträger:

öffentliche Drittmittel (z.B. Innovationsfonds, BMBF, DFG).

Teilnehmende Leistungserbringer:

Krankenhäuser // Psychologe/in // Rehabilitationsklinik // Weitere nichtärztliche Gesundheitsberufe // Ärzte

Weiterführende Informationen

Keine Angabe durch den Projektträger

Durchführung einer Evaluation:

Keine Angabe durch den Projektträger

Art/Typ des Evaluationskonzeptes:

Keine Angabe durch den Projektträger

Art des Evaluationsdesigns:

Keine Angabe durch den Projektträger

Art der verwendeten Daten:

Keine Angabe durch den Projektträger

Vorhandene Rechtsgrundlage

§ 73 b SGB V (Hausarztverträge)

Öffentliche Förderung

Zusätzliche Rechtsgrundlage

Förderung im Rahmen des Innovationsfonds nach 92 Abs. 1 SGB V

Genutzte Förderprogramme

Keine Angabe durch den Projektträger

Die Plattform besteht aus drei Teilplattformen: einem webbasierten Content-Management-System, einer webbasierten E-Coach Plattform und einer Cross-Plattform Patienten Applikation (webbasiert, Android, iOS). Technologisch folgt eSano dem Konzept der Open-Source Softwareentwicklung (MIT-Lizenz) unter Verwendung der Frontend Frameworks Angular, Ionic und Vue.js (JavaScript, TypeScript) sowie des Backend Frameworks Laravel. Das Backend sitzt hinter einer REST-API und verwaltet die Daten in einer Datenbank.

Verwendete Standards:

Keine Angabe durch den Projektträger

Weitere verwendete Standards:

Keine Angabe durch den Projektträger

Verwandte Projekte:

Keine Angabe durch den Projektträger

Wählen Sie

Kontakt

Gesamtprojektleitung:

Universität Ulm, Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie
Prof. Dr. Harald Baumeister
Lise-Meitner-Str. 16
89081 Ulm
zur Website

Website:

https://esano.klips-ulm.de/

Vernetzungsgraph